Üben mit Stimmgerät

Fragen und Diskussionen zur Ausgabe Edition Floeno 1220 und zu dem Phänomen Kombinationstöne
Antworten
Benutzeravatar
Maria
Beiträge: 35
Registriert: Mi Mai 15, 2019 8:16 am

Üben mit Stimmgerät

Beitrag von Maria » Di Mär 16, 2021 8:34 pm

Hallo guten Abend,
kann man die Einzelstimmen in den Trios zu zweit auch alleine mit Stimmgerät üben? Macht das Sinn? :?:
Welches Stimmgerät ist dann am besten? falls es Sinn macht :?
LG

Benutzeravatar
wünschelrute
Beiträge: 22
Registriert: Sa Jul 27, 2019 6:33 pm

Re: Üben mit Stimmgerät

Beitrag von wünschelrute » Do Mär 18, 2021 7:15 am

Hey Maria, warum willst du denn Einzelstimmen üben? :o :?
Entscheidend sind doch die Kombinationstöne, die nur zu zweit entstehen können.
Schläft ein Lied in allen Dingen…

Benutzeravatar
Flötist
Beiträge: 44
Registriert: Do Mär 14, 2019 3:34 pm

Re: Üben mit Stimmgerät

Beitrag von Flötist » Do Mär 18, 2021 3:03 pm

Hallo Maria,
Du brauchst ein Stimmgerät mit Cent-Anzeige. Falls „geichschwebende“ oder „gleichstufige“ Stimmung installiert ist, muss das Stimmgerät beim Spielen der Stimmen folgende Centwerte anzeigen:
Grundton: ±0
Terzton: –14
Quintton: +2
Bei jedem Ton, den Du spielst, musst Du erst anhand der Partitur herausfinden, ob dieser im Akkord ein Grundton, Terzton oder Quintton ist. Dafür gelten jeweils von Ton zu Ton o.g. Centwerte.
Zum Beispiel 1. Stimme in der 1. Übung:
1. Zeile –14, –14, ±0, +2, ±0, –14
2. Zeile –14, ±0, +2, –14, +2, ±0, –14, +2, –14
Ein Problem gibt es in der 3. und 4. Zeile: der gleichbleibende Ton müsste dann zwischen –14 und +2 hin und her rutschen. Besser ist, die 2. Stimme gleicht den Unterschied aus. Und da wird es knifflig, die genauen Centwerte für die 2. Stimme auszurechnen.
Fazit: besser ist Hören statt rechnen, also doch lieber zu zweit mit Kombinationstönen spielen, als mit Taschenrechner und Stimmgerät!
Gruß F.

Benutzeravatar
Maria
Beiträge: 35
Registriert: Mi Mai 15, 2019 8:16 am

Re: Üben mit Stimmgerät

Beitrag von Maria » Do Mär 18, 2021 5:16 pm

Danke Flötist! :) :D
Meine Freundin ist Orchestermusikerin und benutzt oft ihr Stimmgerät, aber die Trios zu zweit klappen bei uns nicht, weil sie immer meint, sie würde nach Stimmgerät richtig intonieren. :(
Wenn ich ihr die Centwerte gebe, läuft es vielleicht besser.
Könntest Du die 2. Stimme auch ausrechnen? :?

Benutzeravatar
Flötist
Beiträge: 44
Registriert: Do Mär 14, 2019 3:34 pm

Re: Üben mit Stimmgerät

Beitrag von Flötist » Do Mär 18, 2021 7:59 pm

Maria hat geschrieben:
Do Mär 18, 2021 5:16 pm
Könntest Du die 2. Stimme auch ausrechnen? :?
3./4. Zeile: Wenn die erste Stimme durchgehend 6 Cent zu tief intoniert (Mitte aus –14 und +2), sind die Centwerte für die 2. Stimme:
3. Zeile +8, +8, -4, -8, -4, +8
4. Zeile +8, -4, -8, -20, -8, -4, -22

Anderer Vorschlag: Deine Freundin mit Stimmgerät stellt mitteltönige Stimmung ein und übt dann ganz normal so, dass der Zeiger immer 0 Cent anzeigt. Die Quinttöne geraten zwar etwas tief, aber das reguliert sich dann schon beim Spiel der Stücke. Die Terztöne sind das größere Problem. LG

Benutzeravatar
wünschelrute
Beiträge: 22
Registriert: Sa Jul 27, 2019 6:33 pm

Re: Üben mit Stimmgerät

Beitrag von wünschelrute » Fr Mär 19, 2021 2:05 pm

Ok. dann verstehe ich das Ganze. Und die Frage nach dem Stimmgerät. Eigentlich steht ja schon gleich auf der 1. Seite unter 'Spielanleitung', dass die Terztöne tiefer als gewöhnlich gespielt werden müssen. Aber 22 Cent tiefer als normal ist schon krass!
Schläft ein Lied in allen Dingen…

Antworten